Tedi Papavrami

Die lyrische Geschmeidigkeit und der gesangliche Ton Tedi Papavramis lassen ausdrucksstarke Interpretationen entstehen, die seinesgleichen suchen. Und durch seine Neugierde, seinen intellektuellen und literarischen Anspruch überwindet er immer wieder musikalische Grenzen.

In Albanien geboren, floh das Wunderkind Tedi Papavrami nach Paris und studierte dort bei Pierre Amoyal. Früh gastierte er auf allen internationalen Bühnen u.a. mit Martha Argerich, Mischa Maisky, Gary Hofmann, Maria Joao Pires und Viktoria Mullova, mit der er auch eine Prokofiev CD einspielte. Weitere CDs mit Werken von Bach, Ysaÿe, Bartók und Paganini liegen bei diversen Labels vor. Zuletzt erschienen bei alpha die Sonaten von Franck und Fauré zusammen mit Nelson Goerner und bei Aparte sämtliche Beethoven-Sonaten mit François-Frédéric Guy.

mehr lesen

Hören und Sehen

Festival Radio France Occitanie Montpellier | 16. Juli 2019 | Gabriel Pierné: Sonate für Violine und Klavier op. 36 – 3. Satz, Andante non troppo | Maki Okada – Klavier

Pressestimmen

Tedi Papavrami, whilst not attempting to sound like Sarasate, adopts something of his graceful manner; his alert, lively approach is just right for conveying the music’s inventive, often improvisatory character. He makes the Rondo into something truly capricious, with even the tender moments and the rhetorical gestures retaining a playful air. The Concerto, too, gets an extravert performance; each episode vividly characterised, yet without excessive intensity. Played like this, one can imagine it as a ballet score accompanying a fairyland scenario. Gramophone | CD Saint-Saens | Charlotte Smith

Die lyrische Geschmeidigkeit und der gesangliche Ton Tedi Papavramis lassen ausdrucksstarke Interpretationen entstehen, die seinesgleichen suchen. Und durch seine Neugierde, seinen intellektuellen und literarischen Anspruch überwindet er immer wieder musikalische Grenzen.

mehr lesen

In Albanien geboren, floh das Wunderkind Tedi Papavrami nach Paris und studierte dort bei Pierre Amoyal. Früh gastierte er auf allen internationalen Bühnen u.a. mit Martha Argerich, Mischa Maisky, Gary Hofmann, Maria Joao Pires und Viktoria Mullova, mit der er auch eine Prokofiev CD einspielte. Weitere CDs mit Werken von Bach, Ysaÿe, Bartók und Paganini liegen bei diversen Labels vor. Zuletzt erschienen bei alpha die Sonaten von Franck und Fauré zusammen mit Nelson Goerner und bei Aparte sämtliche Beethoven-Sonaten mit François-Frédéric Guy.

www.papavrami-tedi.com