Signum Quartett

Höchste Intensität, feinste Differenzierungen sowie schonungslose Expressivität, Innigkeit und Vitalität zeichnen das Signum Quartett aus. Die schlüssige Dramaturgie in der Programmgestaltung wird mit kompromissloser Perfektion und selbstverständlicher Leichtigkeit der Interpretation umgesetzt.

Als gerne gesehener Gast unter anderem der Pariser Philharmonie, der London Wigmore Hall, dem Amsterdamer Concertgebouw, dem Wiener Konzerthaus, der Kölner Philharmonie und der Hamburger Elbphilharmonie, konzertiert das Signum Quartett regelmäßig mit Partnern wie Nils Mönkemeyer, Dominique Horwitz, Jörg Widmann, Daniel Ottensamer und Elisabeth Leonskaja. 2020 gibt das Ensemble sein Debüt in der Carnegie Hall und wird ein neues Quartett von York Höller uraufführen.

mehr lesen

Besetzung

Florian Donderer | Violine
Annette Walther | Violine
Xandi van Dijk | Viola
Thomas Schmitz | Violoncello

On Tour

14. September 2020 | Meran – I
20. September 2020 | Bremen – D
28. Oktober 2020 | Ettelbruck – L
2. November 2020 | Prag – CZ
4. November 2020 | Herisau – CH
2. Dezember 2020 | Köln  – D

On Air

BR Klassik  | Übertragung der Streichquartettnacht Mozartfest vom Würzburg 19. Juni 2020 hier reinhören

Neurerscheinungen

INS STILLE LAND | Franz Schubert Streichquartette D 74 und D 810, Liedbearbeitungen | PENTATONE

„Eine der feinsinnigsten Interpretationen, die jemals aufgenommen wurden“, schrieb das französische Klassikmagazin Diapason über die Schubert CD des Signum Quartetts mit dem Titel AUS DER FERNE. In diesem Herbst erscheint die Folgeaufnahme beim Label Pentatone. Das ikonische Quartett Der Tod und das Mädchen wird mit einem frühen vor Optimismus berstenden Quartett in D-Dur und wunderbaren Liedbearbeitungen von Xandi van Dijk kombiniert.

Ausgezeichnet

Das Signum Quartett wurde für seine Schubert-Einspielung in der Kategorie BESTE KAMMERMUSIKEINSPIELUNG QUARTETT mit dem OPUS KLASSIK 2019 ausgezeichnet.

AUS DER FERNE | Franz Schubert Streichquartette D 112 und D 804, Liedbearbeitungen |  PENTATONE PTC 5186 673 | hier reinhören

Projekte

ROCKLOUNGE | Klassische und moderne, rockig-rhythmische Werke werden in diesem Programm zusammengeführt. Mozart, Stravinsky, Beethoven und Schulhoff treffen Led Zeppelin, Cream und Radiohead. Das Programm kann auch mit einer kürzeren, klassischen Konzerthälfte kombiniert werden. Um eine besondere Atmosphäre zu schaffen, kann das Programm beispielsweise in den Foyer- oder Bar-Bereich verlegt oder eine besondere Beleuchtung genutzt werden. Gesonderte Technik ist nicht nötig.

Hören und Sehen

Trailer zur Produktion der Schubert-Aufnahmen zu AUS DER FERNE bei PENTATONE

Höchste Intensität, feinste Differenzierungen sowie schonungslose Expressivität, Innigkeit und Vitalität zeichnen das Signum Quartett aus. Die schlüssige Dramaturgie in der Programmgestaltung wird mit kompromissloser Perfektion und selbstverständlicher Leichtigkeit der Interpretation umgesetzt.

mehr lesen

Als gerne gesehener Gast unter anderem der Pariser Philharmonie, der London Wigmore Hall, dem Amsterdamer Concertgebouw, dem Wiener Konzerthaus, der Kölner Philharmonie und der Hamburger Elbphilharmonie, konzertiert das Signum Quartett regelmäßig mit Partnern wie Nils Mönkemeyer, Dominique Horwitz, Jörg Widmann, Daniel Ottensamer und Elisabeth Leonskaja. 2020 gibt das Ensemble sein Debüt in der Carnegie Hall und wird ein neues Quartett von York Höller uraufführen.

Besetzung

Florian Donderer | Violine
Annette Walther | Violine
Xandi van Dijk | Viola
Thomas Schmitz | Violoncello

www.signumquartet.com