Daniel Ottensamer | daniel ottensamer music

Er brilliert mit hoch virtuosen, schwindelerregenden Läufen und erreicht mit seiner subtilen Klanglichkeit eine fast überirdische Ausstrahlung, die – ganz entspannt – in sonnig-heitere Interpretationen mündet. Das ist Klangzauberei!

Daniel Ottensamer, Solo-Klarinettist der Wiener Philharmoniker, ist gern gesehener Gast bei zahlreichen renommierten Orchestern. Als Kammermusiker ist er mit den Philharmonix und seinem eigenen Ensemble daniel ottensamer music aktiv. Er kuratiert Konzertreihen in Wien und ist Exklusivkünstler der Sony.

In diesem Jahr wird Daniel Ottensamer unter anderem in der Elbphilharmonie, bei den Dresdner Musikfestpielen und in Luzern zu hören sein, sowie seine Zusammenarbeit mit dem Hagen Quartett fortsetzten.

mehr lesen

Neuerscheinungen

LA VIE EN ROSE | Münchner Symphoniker, Stephan Koncz | SONY | hier reinhören

Dass eine Darbietung des umtriebigen Soloparts mit der notwendigen Leichtigkeit und Nonchalance ein Höchstmaß an technischer Perfektion erfordert, erkennt man ohne Weiteres, und der auf dieser CD festgehaltenen spielerischen Leistung sei höchster Respekt gezollt. Mit Stephan Koncz, der die begleitenden Münchner Symphoniker hervorragend führt, hat Ottensamer gleichzeitig einen äußerst versierten Arrangeur gefunden. Zu dessen Meisterleistungen für diese CD gehört nicht nur die Bearbeitung des Piaf-Chanson „La vie en rose“, sondern vor allem auch der Einbau einer Klarinetten-Solostimme in Saint-Saёns‘ „Schwan“, der hier entsprechend scherzhaft als „Two Swans“ über die Bühne geht. Zu den wirklich interessanten Repertoire-Funden gehört neben der „Scaramouche“-Suite von Darius Milhaud besonders die „Première Rhapsodie“ für Klarinette und Orchester von Claude Debussy, in welcher die typische impressionistische Klangwelt sehr überzeugend eine perfekte Verbindung mit dem zauberhaften Timbre der Klarinette eingeht. Gut ausgewählt, hervorragend gespielt – eine Entdeckung! Rondo Magazin | CD La vie en rose | Michael Wersin | 16. März 2019

Hören und Sehen

Eröffungskonzert des Internationalen Musikfests Hamburg 2021 | Philharmonisches Staasorchester Hamburg unter Kent Nagano mit Mira Wang – Violine und Jan Vogler – Violoncello | William Blank: „Alisma“ Triplekonzert für Violine, Violoncello, Klarinette und Orchester

Projekte

Clarinet Trio Anthology | Mit der Einspielung des gesamten Repertoires für Klarinette, Cello und Klavier vertiefen die drei renommierten österreichischen Musiker Daniel Ottensamer, Christoph Traxler und Stephan Koncz ihre langjährige musikalische Freundschaft – in einer schwierigen Zeit, die aber gleichzeitig Raum für derartig einzigartige Projekte bietet. Das gesamte Repertoire erscheint 2022 als 7 CD-Box bei DECCA.

Weitere Informationen und Programmvorschläge finden Sie auf dieser Seite unter den Downloads.

Er brilliert mit hoch virtuosen, schwindelerregenden Läufen und erreicht mit seiner subtilen Klanglichkeit eine fast überirdische Ausstrahlung, die – ganz entspannt – in sonnig-heitere Interpretationen mündet. Das ist Klangzauberei!

mehr lesen

Daniel Ottensamer, Solo-Klarinettist der Wiener Philharmoniker, ist gern gesehener Gast bei zahlreichen renommierten Orchestern. Als Kammermusiker ist er mit den Philharmonix und seinem eigenen Ensemble daniel ottensamer music aktiv. Er kuratiert Konzertreihen in Wien und ist Exklusivkünstler der Sony.

In diesem Jahr wird Daniel Ottensamer unter anderem in der Elbphilharmonie, bei den Dresdner Musikfestpielen und in Luzern zu hören sein, sowie seine Zusammenarbeit mit dem Hagen Quartett fortsetzten.

www.danielottensamer.com