Mendelssohn Kammerorchester Leipzig | Peter Bruns

„Drei Generationen Mozart“, „Barocke Familie – Barocke Stile“ und „Verwandtschaften – Bekanntschaften“ heißen die neuen Programme des „ausgesprochen hellhörigen und reaktionsfähigen Orchesters“ (Kölnische Rundschau 1|19). Solisten der kommenden Saisons sind Reinhold Friedrich (Bach, Vivaldi), Daniel Ottensamer (Copland, Weber, Penderecki, Mozart), Dorothee Oberlinger (Bach, Telemann, Händel) und Peter Bruns (Haydn).

Das Kammerorchester spielt – klein besetzt und im Stehen – historische informierte Interpretationen auf modernem Instrumentarium: Phrasierung, Vibrato und Artikulation kommen so hervorragend zur Geltung. Geleitet wird das Ensemble vom Cello aus von Peter Bruns. So entsteht ein einzigartiger, kammermusikalischer Orchesterklang, der international Publikum und Presse überzeugt.

So zum Beispiel mit Lauma Skride im Musikverein Wien, mit Ragna Schirmer im Prinzregententheater München oder mit Reinhold Friedrich in der Kölner Philharmonie.