Nash Ensemble of London

Britisches Understatement? Weit gefehlt! Das Nash Ensemble lässt seinen musikalischen Gefühlen freien Lauf. Hier treffen schwelgerische Interpretationen auf hinreißende technische Musikalität. Vom Solo bis hin zu großen Kammermusikbesetzungen, in den dramaturgisch durchdachten Programmen des international renommierten Ensembles hören Sie immer mehr als nur eine Instrumentalformation.

Während das Nash Ensemble of London sich immer wieder behutsam verjüngt, vereint das von Amelia Freedman gegründete Ensemble heute die brillantesten Nachwuchsinstrumentalisten Großbritanniens. Das umfangreiche Repertoire des in wechselnden Formationen spielenden Kammermusikensembles reicht von der Klassik bis zur Moderne und ist auf zahlreichen preisgekrönten CDs dokumentiert. Das Nash Ensemble hat ebenso zahlreiche Werke britischer Komponisten in Auftrag gegeben und uraufgeführt.

mehr lesen

Neuerscheinungen

Clara Schumann:  Klavietrio G-Moll op. 17 | Fanny Mendelssohn: Klaviertrio D-Dur op. 11 und Streichquartett Es-Dur | HYPERION | hier reinhören

CD der Woche | BR Klassik | hier reinlesen

Projekte

Nash Ensemble 2020-21 in der Wigmore Hall London | Das Nash Ensemble präsentiert als Ensemble in Residence Programme aus der berühmten Mittagskonzertreihe der National Gallery. Die Konzertreihe wurde während es Zweiten Weltkriegs unter der Leitung der Pianistin Dame Myra Hess selbst während der deutschen Luftangriffe auf London 1940 weiter durchgeführt.

Hören und Sehen

Hyperion Aufnahmen | All Saints Church –  East Finchley | 18-20. April 2016 | Max Bruch: Oktett für Streicher B-Dur  – II. Adagio

Pressestimmen

For me the secret of their success is the joy they impart to whatever music they lay their hands on. Sir Simon Rattle

If you polled English musicians and music lovers as to who has done most for musical life in the country over the last half century, very many would nominate Amelia Freedman. BBC Music Magazine | Januar 2020

These recordings… are not only technically immaculate but also demonstrate the Nash Ensemble’s trademark commitment to contemporary repertoire that challenges performers in music blending forcefulness and economy, subtlety and spontaneity, to beguiling effect.  Gramophone | CD Julian Anderson – Poetry Nearing Silence | Dezember 2019

Britisches Understatement? Weit gefehlt! Das Nash Ensemble lässt seinen musikalischen Gefühlen freien Lauf. Hier treffen schwelgerische Interpretationen auf hinreißende technische Musikalität. Vom Solo bis hin zu großen Kammermusikbesetzungen, in den dramaturgisch durchdachten Programmen des international renommierten Ensembles hören Sie immer mehr als nur eine Instrumentalformation.

mehr lesen

Während das Nash Ensemble of London sich immer wieder behutsam verjüngt, vereint das von Amelia Freedman gegründete Ensemble heute die brillantesten Nachwuchsinstrumentalisten Großbritanniens. Das umfangreiche Repertoire des in wechselnden Formationen spielenden Kammermusikensembles reicht von der Klassik bis zur Moderne und ist auf zahlreichen preisgekrönten CDs dokumentiert. Das Nash Ensemble hat ebenso zahlreiche Werke britischer Komponisten in Auftrag gegeben und uraufgeführt.

www.nashensemble.org.uk