Benedict Kloeckner

Anne-Sophie Mutter, Yuri Bashmet, Vilde Frang, Gidon Kremer, Sir András Schiff, Sir Simon Rattle und Daniel Barenboim: Sie alle schätzen die Zusammenarbeit mit diesem jungen Cellisten, der mit seiner lebendigen, beseelten Klangrede begeistert. Und dies mit makelloser Technik und hochmusikalischer Virtuosität.

Nach einer Tournee mit der Rheinischen Philharmonie unter Daniel Raiskin sowie einer USA-Tournee mit Konzerten unter anderem in New York, Baltimore und Washington führen Benedict Kloeckner in 2020/2021 Tourneen mit dem Slowakischen Nationalorchester nach Asien und Südamerika. Er spielt Beethovens Tripelkonzert sowie einen kompletten Bach-Suiten-Zyklus in Washington, in der Carnegie Hall, in Berlin, Frankfurt und den Niederlanden.

Neben zahlreichen weiteren Einspielungen erschien zuletzt im Duo mit der Pianistin Danae Dörken die hochgelobte CD ZWISCHEN NOSTALGIE UND REVOLUTION bei GENUIN mit Werken von Schumann, Schostakowitsch und Martinů.

mehr lesen

Neuerscheinungen

ÜBER DIE LINIE | WOLGANG RIHM | PLAIST (EDEL)

Benedict Klöckner ist ein junger Instrumentalist, der eine Vorliebe für modernes Repertoire im Allgemeinen und für die Musik von Wolfgang Rihm insbesondere hat. Er versteht sich darauf, diese unbändige Kraft im Stück und die Aufnahmesituation so zu lenken, dass Örtlichkeit und Celloton ein kraftvolles Mehr und nicht einfach eine Addition ergeben und trotzdem kein ungezügelter Ausbruch dabei herauskommt…. Mit Rihms Zutaten für das Werk ‘Über die Linie’ und dem außergewöhnliches Aufnahmerezept kommt es zu einem äußerst geschmackvollen Ergebnis. Pizzicato | Uwe Krusch | 27. Juli 2020

Projekte

Benedict Kloeckner berichtet von seinem Festival IMUKO (Internationales Musikfestival Koblenz) bei der Landesart im SWR | hier reinschauen

Hören und Sehen

Eurogress Aachen | Oktober 2019 | Dvorak: Cellokonzert h-moll op. 104 | Sinfonieorchester Aachen |  Lionel Friend

Pressestimmen

Er musiziert zart und mit innigem Ausdruck; lebhaft, aber leicht; mit Feuer, aber mit Humor; mit viel Ton auch im Leisesten – einfach stark. ORF | Peter Kislinger | 10. Januar 2020

Anne-Sophie Mutter, Yuri Bashmet, Vilde Frang, Gidon Kremer, Sir András Schiff, Sir Simon Rattle und Daniel Barenboim: Sie alle schätzen die Zusammenarbeit mit diesem jungen Cellisten, der mit seiner lebendigen, beseelten Klangrede begeistert. Und dies mit makelloser Technik und hochmusikalischer Virtuosität.

mehr lesen

Nach einer Tournee mit der Rheinischen Philharmonie unter Daniel Raiskin sowie einer USA-Tournee mit Konzerten unter anderem in New York, Baltimore und Washington führen Benedict Kloeckner in 2020/2021 Tourneen mit dem Slowakischen Nationalorchester nach Asien und Südamerika. Er spielt Beethovens Tripelkonzert sowie einen kompletten Bach-Suiten-Zyklus in Washington, in der Carnegie Hall, in Berlin, Frankfurt und den Niederlanden.

Neben zahlreichen weiteren Einspielungen erschien zuletzt im Duo mit der Pianistin Danae Dörken die hochgelobte CD ZWISCHEN NOSTALGIE UND REVOLUTION bei GENUIN mit Werken von Schumann, Schostakowitsch und Martinů.

www.benedictkloeckner.de